LÄUTEORDNUNG

Die „Läuteordnung“ unserer Evangelischen Kirchengemeinde Hünxe

Glocken rufen zu den Gottesdiensten. Glocken geleiten Verstorbenen auf ihrem letzten Weg. Glocken geben uns die Uhrzeit an u.v.m…

In früheren Zeiten wurden die Glocken noch mit der Hand geläutet, wie es unser Interview auf Seite ??? beschreibt. Wann und wie lange geläutet wurde, war aber nicht etwa ins eigene Ermessen gestellt, sondern für jede Gemeinde durch eine sogenannte „Läuteordnung“ geregelt, die das Presbyterium der Kirchengemeinde beschließt. So ist es bis heute, auch wenn wir nun die Länge und Zeiten der Glocken elektronisch einstellen und bedienen können. Noch vor wenigen Monaten wurde im Theologie- und Gottesdienstausschuss eine aktuelle Läuteordnung für „Unsere Arche“ und die Hünxer Dorfkirche dem Presbyterium zum Beschluss vorgelegt.

Geregelt wird dabei das Geläut rund um die Gottesdienste sowie das Stundengeläut an Wochen-, Sonn- und Feiertagen.

Wochentags läuten die Glocken um 7h und um 12h jeweils drei Minuten, am Abend von Erntedank bis Karfreitag um 18h, im übrigen Jahr um 20h für fünf Minuten.

Am Tag vor einer Beerdigung hört man von 11.30h an eine halbe Stunde lang das sog. „Überläuten“ im entsprechenden Bezirk, aus dem der/die Verstorbene stammt. Vor Beginn der Bestattung, die mit der Aussegnung an der Trauerhalle auf dem Friedhof beginnt, läuten die Glocken für 10 Minuten.

Andere Amtshandlungen wie Trauungen oder Jubelhochzeiten werden fünf Minuten vor Beginn des Gottesdienstes eingeläutet.

Sonntags läutet nur die kleine Glocke in Bruckhausen um 8h, 9h und 10h sowie um 10.20h, also 10 Minuten vor Beginn des Gottesdienstes; in Hünxe läutet ebenfalls nur die kleine Glocke um 7h, 8h und 9h sowie entsprechend um 9.20h vor Beginn des Sonntagsgottesdienstes.

Zu Schul-, Kinder-, Jugendgottesdiensten wird mit einem fünfminütigen Geläut gerufen. Hier haben die Kinder oder Jugendlichen oft Freude daran, die Glocken passend zum Gottesdienst anzustellen.

Das längste Geläut erklingt zu Neujahr, wenn vom Jahreswechsel zu Mitternacht für eine ganze Stunde das neue Jahr eingeläutet wird.

 

Hanna Maas